Interviews sind mehr als nur Fragen und Antworten

„Die schwierigste journalistische Arbeitsform überhaupt“

Interviewsituation: Mario Müller-Dofel, Mitinitiator von Alles über Interviews, 2012 im Gespräch mit dem Soziologieprofessor Ulrich Beck (Foto: Axel Griesch)

Warum es dieses Internetportal braucht? Hans-Joachim Netzer, früher Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks, hat gesagt: „Das journalistische Interview ist die schwierigste journalistische Arbeitsform überhaupt. Es verlangt genaue thematische Vorbereitung, dann aber größte Zurückhaltung des eigenen Wissens. Es verlangt Kontaktbegabung, Selbstsicherheit, Takt, Energie und Zielbewusstsein in der Gesprächsführung. Und es erfordert Anpassung an den jeweiligen Gesprächspartner, an die Atmosphäre und an die Situation.“

Stark vernachlässigte Stilform

Und wie sieht die Praxis aus? Da wird das Qualitätsniveau vernachlässigt wie bei keiner anderen Stilform. Frei nach dem Motto: „Schwätzen kann jeder“. Das wissen die Initiatoren von „Alles über Interviews, Tim Farin und Mario Müller-Dofel, aus jahrelanger Erfahrung als Journalisten, Volontärsausbilder und Trainer. Der Star-Interviewer André Müller meinte übrigens: „Das Niveau eines Interviews spiegelt immer das Niveau des Interviewers, nicht das des Interviewten.“

Anregen, motivieren, ausprobieren

Dieses Portal soll dazu beitragen, den Qualitätsanspruch und die Kommunikationskompetenz von publizierenden Interviewern aller Couleur und Organisationen zu erhöhen. Es möchte Sie anregen, eigene Gesprächsstrategien zu hinterfragen. Es möchte Sie motivieren, neue Verhaltensweisen auszuprobieren. Es möchte Ihnen echtes Insiderwissen vermitteln.

Basiswissen, Insiderwissen, News und Transferpotenzial

Dafür finden Sie hier (bereits jetzt oder demnächst) beispielsweise Interviews mit Journalisten, Volontären, Journalismusstudenten, Bloggern, PR-Experten und Befragten über deren Interviews. Sie erfahren aber auch News zu besonders diskutierten Interviews, Buchtipps, „Buntes“ sowie jede Menge wichtiges Handwerkszeug.

Klasse Nebeneffekt: Vom kommunikativen Handwerkszeug, das Sie für bessere Interviews brauchen, können Sie auch in anderen Dialogsituationen profitieren: zum Beispiel in Präsentationen, Podiumsdiskussionen, Mitarbeitergesprächen oder Teambesprechungen. Schließlich ist dort die Frage- und Antwortqualität ebenfalls mitentscheidend für den (Miss-)Erfolg der Beteiligten.

Neben den Website-Inhalten bieten die Initiatoren Interview- und andere Kommunikationstrainings für Interessenten aller Couleur.

„Alles über Interviews“ ist aus dem Portal „Gesprächsführung“ der Akademie Berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage (ABZV) hervorgegangen, nachdem diese hervorragende Bildungseinrichtung 2016 schließen musste, weil ihre wichtigste Finanzierungsquelle weggebrochen war. Mehr Details über „Alles über Interviews“  finden Sie unter Fragen und Antworten.

Hinweis: Auf dieser Website wird vorzugsweise das männliche Genus verwendet, der sprachlichen Einfachheit halber. Selbstverständlich ist auch immer die weibliche Form gemeint.