Anglizismen (Teil 1): Wie Sie diese Wörter richtig schreiben

Interview-Verschriftlichung - Lisa Walgenbach

Schreibweise von Anglizismen – auch in Verbindung mit deutschen Wörtern

Anglizismen sind in Deutschland verbreitet. So kommen sie auch in Interviewgesprächen und Interviewtexten vor. Deshalb sollten Interviewer wissen, wie sie korrekt geschrieben werden.

Was ist ein „Anglizismus“? Der Duden definiert diesen Begriff so: „Übertragung einer für [das britische] Englisch charakteristischen sprachlichen Erscheinung auf eine nicht englische Sprache“. In der deutschen Sprache sind Anglizismen sehr verbreitet. Journalisten und Blogger nutzen sie – und viele ihrer Interviewpartner, insbesondere aus der Wirtschaft.

Im Zuge der Rechtschreibreform wurde ihre Schreibweise und Verbindungen aus Anglizismen und deutschen Wörtern in Teilen neu geregelt. Hier lesen Sie den ersten von mehreren Teilen auf alles-ueber-interviews.de dazu. Und darum geht es:

Anglizismen - Lisa Walgenbach
Anglizismen korrekt schreiben: Hier finden Sie die Regeln dafür (Foto: Rainer Puster/Fotolia)

Anglizismus aus Substantiv + Substantiv

Diese Verbindung wird im Deutschen zusammengeschrieben. Zur besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit kann auch ein Bindestrich eingefügt werden. In diesem Fall wird der substantivische zweite Bestandteil ebenfalls großgeschrieben. Zum Beispiel:

  • Assessmentcenter/Assessment-Center
  • Couchpotato/Couch-Potato
  • Midlifecrisis/Midlife-Crisis

 

Diese oben beschriebene Regel gilt auch, wenn es sich bei einem der beiden Bestandteile um ein deutsches Substantiv handelt. Zum Beispiel:

  • Airportsteuer/Airport-Steuer
  • Artdirektor/Art-Direktor
  • Castingtermin/Casting-Termin

 

Oftmals zeigt der Bindestrich an, dass die Zusammensetzung (noch) nicht vollständig in den deutschen Wortschatz integriert ist.

Im zweiten Teil wird es um Anglizismen mit einem Verb als erstem Bestandteil gehen.

Lisa Walgenbach ist eine der renommiertesten Rechtschreibexpertinnen Deutschlands. Ihre Seminare wurden bereits von mehr als 30.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen besucht. Lesen Sie auch die anderen Tipps auf alles-ueber-interviews.de von ihr.